Präventionsprogramme für Kitas und Grundschulen

Papilio ist ein Sozialunternehmen, das sich dafür einsetzt, dass Kinder frühzeitig (= rechtzeitig) in ihrer Entwicklung gefördert werden. Denn Entwicklungsförderung ist der beste Beitrag zur Prävention gegen Sucht und Gewalt. Ganz besonders liegen uns Kinder am Herzen, die nicht aus optimalen Verhältnissen kommen. Für diese Kinder sind die Kita und die Grundschule die zweite Chance im Leben. Hierfür entwickelt und verbreitet Papilio Präventionsprogramme und Präventionsmodule.

Prävention im Kindergarten: Papilio-3bis6

Ausgangspunkt dieser Präventionsbemühungen war Programm Papilio-3bis6, das wir bereits 2003 entwickelt und dann wissenschaftlich evaluiert haben. Seitdem wird es über Fortbildungen in Deutschland und mittlerweile auch in Finnland und Belgien verbreitet. Über 7.000 ErzieherInnen in Deutschland sind darin fortgebildet.

Das Präventionsprogramm Papilio-3bis6 richtet sich an pädagogisches Personal (also v.a. ErzieherInnen) in Kitas, die 3- bis 6-jährige Kinder betreuen. Zu diesem Programm gibt es zwei Module mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen:

  • Der Papilio-ElternClub fördert den intensiven und vertrauensvollen Austauch zwischen Eltern und ErzieherInnen in der Kita. Ziel ist, dass ein Miteinander in der Erziehung gelingt, dass sich eine echte Erziehungspartnerschaft zwischen ErzieherInnen und Eltern aufbaut.
  • Papilio-Integration richtet sich an ErzieherInnen, die Kinder mit Migrationshintergrund und/oder Fluchterfahrungen in ihren Einrichtungen betreuen. Es vermittelt ihnen Methoden für einen guten und sicheren Umgang mit diesen Kindern und ihren Eltern.
    Papilio-Integration kann auch unabhängig von den Papilio-Programmen eingesetzt werden.

Durch die vielen positiven Erfahrungen, die Papilio-ErzieherInnen mit dem Programm Papilio-3bis6 gemacht haben, lag es nahe, das Programm auch für die benachbarten Altersklassen anzubieten. So entsteht ein durchgehende Präventionskette von 0 bis 9.

Prävention in der Grundschule: Papilio-6bis9

Bis Ende 2018 wird das Programm Papilio-6bis9 entwickelt, das sich an Grundschullehrkräfte und HorterzieherInnen richtet. Wichtige Ziele sind z.B., die Kinder beim Übergang in die Schule zu unterstützen und weiterhin das sozial-emotionale Lernen zu fördern. Die Entwicklung und Erprobung dieses Grundschulpräventionsprogramms erfolgt im Rahmen des Präventionsprojekts "Paula kommt in die Schule".

Prävention bei Unter-Dreijährigen in der Kita (Krippe): Papilio-U3

Außerdem ist es vor dem Hintergrund der steigenden Betreuungszahlen Unter-Dreijähriger in Kitas ein Anliegen von Papilio, auch die Jüngsten in den Einrichtungen früh zu erreichen und zu fördern. Hierfür entwickelt und erprobt Papilio von 2017 bis 2019 das Programm Papilio-U3.