Prävention und Gesundheitsförderung mit Papilio in Hessen

Hessen macht seit 2005 Prävention mit Papilio. Fachkräfte in Kitas setzen die Programme um und schützen damit Kinder frühzeitig gegen problematische Entwicklungen wie Gewalt und Sucht. Folgende Programme bieten wir an:

  • Papilio-U3 – speziell für Fachkräfte, die Kinder unter drei betreuen
  • Papilio-3bis6 – mehr soziales Miteinander, weniger Auffälligkeiten im Kindergarten
  • Papilio-ElternClub – zur Intensivierung der Erziehungspartnerschaft
  • Papilio-Integration – für kultursensitive Pädagogik
  • Papilio-6bis9 – für ein besseres Klassenklima und soziales Lernen in der Grundschule

Bild von Elton Sheme

„Das Programm Papilio-3bis6 hat die Lebenswirklichkeit der Kinder in all ihren Facetten vor Augen. Mit Papilio sprechen Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte die gleiche Sprache.“

Elton Sheme

Systemischer Berater (DGSF), selbstständiger Papilio-Trainer im Raum Frankfurt

Basis für die Nutzung der Programme in der Kita oder Grundschule ist die jeweilige Fortbildung. Sie können sich bei uns auch zum*zur Präventionstrainer*in ausbilden lassen und die Fortbildungen dann selbst in Ihrer Region anbieten.

Zu den Trainer*innen-Fortbildungen

Schirmherr ist der hessische Minister für Soziales und Integration Kai Klose.

Sozialminister Kai Klose

"Das Programm setzt um, was gute Gesundheitsförderungs- und Präventionsangebote ausmacht: Sie sind vor Ort, beginnen in einem frühen Lebensalter und passen prima in den Kita-Alltag. Papilio-3bis6 beeindruckt mich sehr."

Kai Klose

Minister für Soziales und Integration in Hessen, Schirmherr von Papilio-3bis6

Fortbildungen in Hessen

Wegen Corona …

… ist die Fortbildungsplanung für Sie und uns schwierig. Sprechen Sie uns an, wir planen individuell mit Ihnen.
Wir wünschen Ihnen weiter Gesundheit und Kraft!

Infos zu Anmeldung, Kosten und Fördermöglichkeiten erhalten Sie vom*von der jeweiligen Trainer*in.

22.02.2021
65936
Frankfurt am Main

Papilio-3bis6 Basisseminar

Seminar-ID: 2151
Trainer*in: Elton Sheme
Elton ShemeRegion: Frankfurt
Dienststelle: Systemischer Berater (DGSF)
Freiberuflicher Trainer und Fortbildner
60325 Frankfurt am Main
015730688148
elton.sheme@web.de
AOK
Online / Kita „Die Ameisen“
Sossenheimer Weg 178
65936 Frankfurt am Main
Kontakt: 0157 306 88 148

22.02.2021, 09:00 - 16:00 Uhr
Modul I: Theoretische Grundlagen

01.03.2021, 09:00 - 16:00 Uhr
Modul II: Entwicklungsförderndes Erziehungsverhalten

22.03.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Modul IIIa: Kindorientierte Maßnahmen

19.04.2021, 09:00 - 12:00 Uhr
Modul IIIb: Fortsetzung Kindorientierte Maßnahmen

22.03.2021, 09:00 - 12:00 Uhr
Modul IV: Dokumentation und Qualitätssicherung

17.05.2021, 09:00 - 12:00 Uhr
Modul V: Elternarbeit

Modul VI: Integration und Reflexion: Termin nach Vereinbarung

15.02.2021
65343
Eltville am Rhein

Papilio-Integration

Seminar-ID: 2141
Trainer*in: Elton Sheme
Elton ShemeRegion: Frankfurt
Dienststelle: Systemischer Berater (DGSF)
Freiberuflicher Trainer und Fortbildner
60325 Frankfurt am Main
015730688148
elton.sheme@web.de
AOK
Kindertagesstätte „Kindergartenburg“
Holzstraße 7
65343 Eltville am Rhein
Kontakt: 06123 900380

15.02.2021, 09:00 - 12:00 Uhr
Modul I: Grundlagen und Reflexion

15.03.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Modul II: Trauma | Modul III: Interkulturelle Elternpartnerschaft

01.06.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Nachhaltigkeitsseminar

15.02.2021
61440
Oberursel

Papilio-Integration

Seminar-ID: 2149
Trainer*in: Elton Sheme
Elton ShemeRegion: Frankfurt
Dienststelle: Systemischer Berater (DGSF)
Freiberuflicher Trainer und Fortbildner
60325 Frankfurt am Main
015730688148
elton.sheme@web.de
Kosten auf Anfrage
Kindertagesstätte Arche Noah
Ebertstraße 9
61440 Oberursel
Kontakt: 06171/25581

15.02.2021, 09:00 - 12:00 Uhr
Modul I: Grundlagen und Reflexion

14.05.2021, 09:00 - 17:00 Uhr
Modul II: Trauma | Modul III: Interkulturelle Elternpartnerschaft

26.05.2021, 15:00 - 19:00 Uhr
Nachhaltigkeitsseminar

AOK fördert Suchtprävention mit dem Kitaprogramm Papilio-3bis6

Die AOK Hessen fördert die Fortbildungen Papilio-3bis6 und Papilio-Integration.

Für die Erzieher*innen-Fortbildungen werden in jedem Fall die Materialkosten und die Nutzungsgebühren übernommen. Zudem stellt die AOK seit 2017 jährlich eine große Summe für Stipendien zur Verfügung. Interessierte Kitas und Erzieher*innen wenden sich an die zuständigen Trainer*innen, Kontaktdaten siehe unten.

Für Landkreise, in denen noch kein*e Papilio-Trainer*in zur Verfügung steht, fördert die AOK die Trainer*innen-Fortbildung mit 75 % der Kosten. Interessent*innen für diese Regionen wenden sich an Papilio:

Papilio in Augsburg, Fon 0821 4480 8596, kontakt@papilio.de oder Kontaktformular.
Papilio-Trainer*innen in Hessen
Region
U3
3bis6
ElternClub
Integration
6bis9

* mit Zertifikat

34117
Kassel

Heike Walter

Region-PLZ: 34117
Region: Kassel
Dienststelle: Drogenhilfe Nordhessen e.V.
Fachstelle für Suchtprävention Stadt Kassel
Schillerstraße 2
34117 Kassel
0561/ 103643
praevention.kassel@drogenhilfe.com
34131
Kassel

Pat Sheldon

Region-PLZ: 34131
Region: Kassel
Dienststelle: Freie Trainerin
Schloßteichstraße 5
34131 Kassel
01786796330
p_sh@gmx.de
34497
Korbach

Ulrike Ritter

Ulrike Ritter
Region-PLZ: 34497
Region: Korbach
Dienststelle: Fachstelle Suchtprävention Diak. Werk
Waldeck-Frankenberg
Prof.-Bier-Str. 9
34497 Korbach
05631 50699-60
ulrike.ritter@ekkw.de
36251
Bad Hersfeld

Christina Heimeroth

Christina Heimeroth
Region-PLZ: 36251
Region: Bad Hersfeld
Dienststelle: Fachstelle für Suchtprävention im Landkreis Hersfeld-Rotenburg
Kaplangasse 1
36251 Bad Hersfeld
06621 61091
Christina.Heimeroth@ekkw.de
37269
Werra-Meißner-Kreis

Harald Nolte

Harald Nolte
Region-PLZ: 37269
Region: Werra-Meißner-Kreis
Dienststelle: Diakonisches Werk Werra-Meißner
Fachstelle für Suchtprävention
Leuchtbergstr. 10b
37269 Eschwege
05651 3394296
h.nolte@diakonie-werra-meissner.de
37269
Werra-Meißner-Kreis

Karin Falk

Karin Falk
Region-PLZ: 37269
Region: Werra-Meißner-Kreis
Dienststelle: Heilpädagogische Praxis Karin Falk
Obere Friedenstraße 14
37269 Eschwege
05651 331928
karin.falk@live.de
60325
Frankfurt

Elton Sheme

Elton Sheme
Region-PLZ: 60325
Region: Frankfurt
Dienststelle: Systemischer Berater (DGSF)
Freiberuflicher Trainer und Fortbildner
60325 Frankfurt am Main
015730688148
elton.sheme@web.de
61169
Wetteraukreis

Guido Glück

Guido Glück
Region-PLZ: 61169
Region: Wetteraukreis
Dienststelle: Fachstelle für Suchtprävention
Bismarckstraße 2
61169 Friedberg/Hessen
06031 72100
guido.glueck@jj-ev.de
61231
Bad Nauheim

Doris List

Region-PLZ: 61231
Region: Bad Nauheim
Dienststelle: Magistrat der Stadt Bad Nauheim
FB soziales,Gesundheit, Kultur und Sport
Parkstraße 36-38
61231 Bad Nauheim
06032 343 279
doris.list@bad-nauheim.de
63075
Offenbach

Yvonne Lahner

Region-PLZ: 63075
Region: Offenbach
Dienststelle: Hochschule RheinMain
Fachbereich Sozialwesen
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden
069 / 27 29 85 98
Yvonne.Lahner@hs-rm.de
63100
Landkreis Offenbach

Rainer Ummenhofer

Rainer Ummenhofer
Region-PLZ: 63100
Region: Landkreis Offenbach
Dienststelle: Suchthilfezentrum Wildhof
Offenthaler Str. 75
63128 Dietzenbach
06074 - 6949616
rainer.ummenhofer@shz-wildhof.de
63571
Main-Kinzig-Kreis

Ellen Fahrenbach

Region-PLZ: 63571
Region: Main-Kinzig-Kreis
63571 Gelnhausen
06051 8511393
ellen.fahrenbach@mkk.de
64289
Darmstadt

Christina Mai

Christina Mai
Region-PLZ: 64289
Region: Darmstadt
Dienststelle: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Fachstelle Suchtprävention
Mina-Rees-Straße 2
64295 Darmstadt
06151 8811524
C.Mai@ladadi.de
65527

Konstanze Schmidt

Region-PLZ: 65527
Ulmenstraße 20
65527 Niedernhausen
0160 98210094
konstanze.schmidt@t-online.de
65549
Landkreis Limburg-Weilburg

Sonja Schneider

Sonja Schneider
Region-PLZ: 65549
Region: Landkreis Limburg-Weilburg
Dienststelle: VIS - Verein für Integration und Suchthilfe e.V.
Fachstelle für Suchtprävention
Konrad-Kurzbold-Straße 3
65549 Limburg/Lahn
06431 22163-53
sonja.schneider@vis-hilft.de

Zahlen zur Prävention mit Papilio in Hessen

Prävention mit Papilio ist in Hessen erfolgreich und wird kontinuierlich ausgebaut. Wir haben hochgerechnet 384.600 Kinder in 1.477 Kitas erreicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen:

  • Papilio-3bis6: 40 Mitarbeitende des Präventionsnetzwerks der hessischen Fachstellen für Suchtprävention wurden als Papilio-3bis6-Trainer*innen fortgebildet und sind für die Fortbildung und Betreuung der Kindertagesstätten vor Ort zuständig. Sie haben über 1.800 pädagogische Fachkräfte fortgebildet.
  • Papilio-ElternClub: 13 Trainer*innen haben 66 ElternClub-Begleiter*innen fortgebildet.
  • Papilio-Integration: 13 Trainer*innen haben 66 pädagogische Fachkräfte fortgebildet.
  • An 87 Tagen (2006–2019) war Papilio mit der Augsburger Puppenkiste unterwegs, um auf die Notwendigkeit früher Prävention in Kitas aufmerksam zu machen.

Mehr zur Papilio-Aufklärungskampagne.

Meilensteine der Prävention mit Papilio in Hessen

Hessen war das erste Bundesland, das nach der Modellphase in Bayern die flächendeckende Einführung von Papilio-3bis6 beschlossen hat.

Bereits seit 2005 gibt es in Hessen eine große Koalition mit dem Ziel, Prävention in Kitas voranzutreiben. Erzieher*innen absolvieren dafür eine insgesamt neuntägige Fortbildung, um im Kita-Alltag die Kinder so zu fördern, dass sie besser gegen problematische Entwicklungen wie z.B. Sucht und Gewalt geschützt sind. Eingesetzt wird bisher vor allem das Präventionsprogramm Papilio-3bis6, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich nachgewiesen ist und das sich an den Inhalten des hessischen Bildungs- und Erziehungsplans (BEP) orientiert.

Details dazu finden Sie in unserer Gegenüberstellung von Papilio-3bis6 und BEP.

Dies alles war und ist nur möglich, weil in Hessen drei Präventionspartner kontinuierlich zusammenarbeiten und die Prävention so voranbringen.

Präventionspartner von Papilio in Hessen

Logo AOK Hessen

Die kontinuierliche Begleitung der AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen ermöglicht eine landesweite, nachhaltige Umsetzung von Papilio-3bis6 und Papilio-Integration. Im Rahmen der Gesundheitsförderung unterstützt die AOK als finanzieller Hauptförderer in Hessen die Akteure vor Ort: Die Kita-Leitungen, Erzieher*innen und Fachstellen für Suchtprävention.


Logo Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration stellt ebenfalls Mittel zur Verfügung und leistet ideelle Unterstützung. Schirmherr ist Minister Kai Klose.


Logo Hessische Landesstelle für Suchtfragen

Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. koordiniert und begleitet die flächendeckende Umsetzung.

Ansprechpartnerinnen

AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Mona Nüchter
Battonnstr. 40, 60311 Frankfurt
Fon 069 1363 1131 | Fax 069 66816 541131
Mona.Nuechter@he.aok.de

HLS – Hessische Landesstelle für Suchtfragen
Regina Sahl
Zimmerweg 10, 60325 Frankfurt am Main
Fon 069 713767-77
rs@hls-online.org