Fortbildung zum/r zertifizierten TrainerIn für Papilio-3bis6

TrainerInnen für Papilio-3bis6 werden dafür fortgebildet, pädagogisches Fachpersonal so zu qualifizieren und zu begleiten, dass diese nachweislich wirkungsvolle Prävention in Kitas bzw. Kindergärten dauerhaft umsetzen.

Warum Papilio-3bis6? Weil Sie damit nachweislich etwas bewirken können!

Präventionsprogramme gibt es mittlerweile viele, Papilio-3bis6 gehörte zu den ersten, die in der Kita ansetzen. Papilio-3bis6 ist bei Präventionsexperten anerkannt, denn seine Wirkung (weniger Verhaltensauffälligkeiten, mehr sozial-emotionale Kompetenzen) ist wissenschaftlich nachgewiesen. Sie können also sicher sein, dass Sie mit einem guten Programm arbeiten. Dabei geht es nicht nur um frühe Prävention, sondern in einem Atemzug auch um Gesundheitsförderung und Chancengleicheit.

Im Rahmen Ihrer Fortbildung als Papilio-3bis6-TrainerIn erhalten Sie professionelles Material, damit Sie Ihre Zielgruppen gut schulen können. Zudem unterstützen wir Sie auf Jahre bei allen Fragen und Anliegen zu Papilio und halten Sie auf dem Laufenden, was Veränderungen und Weiterentwicklungen angeht.

Die Fortbildung zum/r Papilio-3bis6-TrainerIn erfolgt in mehreren Abschnitten.

  • Vorgespräch mit InteressentInnen (individuell)
  • 2 Seminarblöcke (insgesamt 6 Tage)
  • Coaching, Supervision und kollegialer Austausch
  • Kolloquium mit Zertifizierung (2 Tage)

Termine TrainerInnen-Fortbildung 2021

Fortbildung zum/r TrainerIn Papilio-3bis6 2021

Block 1: 27.–29. Januar 2021
Block 2: 24.–26. März 2021

Ort: Augsburg

Zugangsvoraussetzungen und Vorgespräch

Zugangsvoraussetzungen

  • Berufliche Qualifikation
    Die Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte mit Berufserfahrung, z.B. SozialpädagogInnen, PädagogInnen, HeilpädagogInnen, bevorzugt aus den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung, Kinder- und Jugendhilfe und mit Erfahrung im Elementarbereich (mit der Zielgruppe Kita-Personal) sowie an ErzieherInnen mit Zusatzqualifikation und langer Berufserfahrung.
  • Basisqualifikationen, die durch Vorlage von Teilnahmebestätigungen belegt werden müssen oder durch entsprechende Seminare eingebracht werden können:
    • Kommunikation, Gesprächsführung
    • Präsentation, Moderation
    • Selbstreflexion

Vorgespräch

Das Vorgespräch dient der beidseitigen Entscheidung (InteressentInnen und Ausbildungsleitung), ob eine Teilnahme an der TrainerInnen-Fortbildung sinnvoll und gewünscht ist. Die InteressentInnen erhalten einen Überblick über das Präventionsprogramm Papilio-3bis6 und die Fortbildungsinhalte. Termin und Ort werden individuell vereinbart.

Mehr über die Wirkungsbereiche der Papilio-TrainerInnen

Inhalte, Methoden und Dauer der Fortbildung

Fortbildung: Dauer und Methoden

Die Fortbildung zum/r Papilio-3bis6-TrainerIn umfasst 128 Unterrichtseinheiten:

  • 2 Seminarblöcke mit insgesamt 6 Tagen (Vortrag, Literaturarbeit, Rollenspiele, reflektierende Methoden, Einzel- und Gruppenarbeit)
  • 2 Tage Kolloquium
  • Coaching, Supervision und kollegialer Austausch in Triaden während der Durchführung von Fortbildungen für die ErzieherInnen

Fortbildung: Inhalte

  • Theoretisch-wissenschaftliche Grundlagen zu Sucht und Gewalt, pädagogische und entwicklungspsychologische Aspekte, Präventionstheorie, Gesundheitsförderung, Papilio-Studie
  • Maßnahmen des Präventionsprogramms Papilio-3bis6: Theorie, Umsetzung in der Praxis, Anleitung und Übungen zur Umsetzung
  • Fortbildung Papilio-3bis6 für pädagogisches Fachpersonal: Aufbau, Inhalte, Vermittlung, qualitätsgesicherte Begleitung in der Umsetzung, Dokumentation
  • Implementierung in der Praxis: Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Fundraising, Ansprache der Zielgruppe
  • Reflexion: Eigene Werte, Normen und Einstellungen in Bezug auf Präventionstheorien und -programme; Anspruch und Motivation, sich in der Prävention und Gesundheitsförderung zu engagieren; Trainerverhalten
Abschluss, Zertifizierung, Qualitätssicherung

Die Zertifizierung ausgebildeter und in der Praxis erprobter TrainerInnen gehört bei Papilio zur Qualitätssicherung.

Das Zertifikat Papilio-3bis6-TrainerIn erfüllt mehrere Aufgaben:

  • Es bestätigt die erfolgreiche Teilnahme an der entsprechenden Fortbildung sowie die nachgewiesenermaßen erfolgreiche Durchführung einer ersten Fortbildung.
  • Es honoriert den Einsatz, den TeilnehmerInnen der Fortbildung gezeigt haben.
  • Es macht die Qualifikation der TrainerInnen nach außen sichtbar.

Das Zertifikat wird von der gemeinnützigen Papilio gGmbH (Augsburg) ausgestellt. Um den Status "zertifiziert" aufrecht zu erhalten, sollten TrainerInnen einmal jährlich:

  • Eine Qualitätsverbundstagung oder ein Fachsymposium besuchen.
    Oder alternativ:
  • An einem Intensivseminar teilnehmen.
    Oder alternativ:
  • An einer weiteren TrainerInnen-Fortbildung teilnehmen.

Details zum Qualitätsverbund

Kosten und Fördermöglichkeiten

Ihr Fortbildungspaket TrainerIn Papilio-3bis6

  • Entscheidungsfindung im Einzelgespräch oder in kleiner Gruppe
  • Fortbildung in Augsburg (6 Seminartage)
  • Coaching, Supervision und kollegialer Austausch in Triaden während der Durchführung von Fortbildungen für pädagogisches Fachpersonal
  • 2 Tage Kolloquium mit Abschlussarbeit und Zertifizierung

Preis: 2.900,- €

In den Kosten enthalten sind:

  • Ausführliches TrainerInnenhandbuch mit allen Unterlagen, die für die Fortbildungen von pädagogischem Fachpersonal benötigt werden (CD mit Präsentationsfolien, Kopiervorlagen für Arbeitsblätter, genauer Aufbau der Fortbildungsmodule, Handreichungen zur Durchführung, Methoden zu Anfangs- und Abschluss-Situationen).
  • Fachbeiträge zu theoretischen Grundlagen von Sucht, Gewalt und entwicklungsfördernder Prävention in Kitas.
  • Grundausstattung zur Akquise von Kitas und zur Öffentlichkeitsarbeit.
  • Präsentationsfolien (ppt) für Vorträge.

Unterkunft und Verpflegung sind im Preis nicht enthalten und müssen von den TeilnehmerInnen als Eigenanteil getragen werden.

Die Unterlagen für Kitas müssen zusätzlich erworben werden. Preis: 207,35 €.

Fortbildungsförderung auf der Basis des Präventionsgesetzes

Auf der Basis des Präventionsgesetzes kann die Fortbildung zum/r Papilio-3bis6-TrainerIn von Krankenkassen gefördert werden.

Förderpartner in Hessen ist die AOK Hessen. Details zur AOK-Hessen-Förderung

Bei allen Fragen wenden Sie sich bitte an

Bild Papilio-Akademie Renate Weber

Renate Weber, Papilio-Fortbildungsmanagement, Fon 0821 4480 8596, renate.weber@papilio.de.