BARMER: Präventionspartner in 15 Bundesländern

Logo BARMER

Die BARMER ist Präventionspartner in 15 Bundesländern. Das Präventionsgesetz gibt ihr die Möglichkeit, dass sie Fortbildungen zu Papilio-Präventionsprogrammen und andere Präventionsaktivitäten auf Antrag fördert.

Die BARMER engagiert sich für Projekte, die Gesundheit für alle in der Kita erlebbar machen. Die Idee, bereits in Kitas die psychische Gesundheit der Kinder nachhaltig zu fördern, hat die BARMER überzeugt. Deshalb wurde 2016 die Kooperation von Papilio mit der BARMER auf 15 Bundesländer ausgeweitet. Sie unterstützt alle Fachkräfte bei ihrer wichtigen Aufgabe, die psychosoziale Gesundheit von Kindern zu stärken, ihre sozial-emotionalen Kompetenzen zu fördern und damit den Risiken vorzubeugen, die zu Sucht und Gewalt im Jugendalter führen können.

Im Rahmen des Präventionsgesetzes ist die nachhaltige frühe Prävention und Gesundheitsförderung in der Kita gefordert. Um dort eine entsprechende Umsetzung zu ermöglichen, sind demnach auch Papilio-Programmbestandteile wie Papilio-TrainerInnen-Fortbildungen, Papilio-Fortbildungen für Kitas und Papilio-Fortbildungsmaterialien förderfähig.

Übersicht der Fördermöglichkeiten

Maßnahmen im Papilio-Programm sind grundsätzlich auf der Grundlage des § 20a SGB V förderfähig.

Beispielsweise sind förderfähig:

Papilio-TrainerInnen-Fortbildung

Papilio-Materialsatz (Theorie- und Grundlagenbuch, Praxis- und Methodenhandbuch, Paula-Box) für die Papilio-TrainerInnen
Weitere Informationen zur TrainerInnen-Fortbildung


Papilio-Fortbildung für Kitas

Papilio-Materialsatz (Theorie- und Grundlagenbuch, Praxis- und Methodenhandbuch, Paula-Box) zur Umsetzung in der Praxis
Weitere Informationen zur Papilio-Fortbildung für Kitas


Fortbildung zur Papilio-ElternClub-TrainerIn

Papilio-Materialsatz (ElternClub-Heft für pädagogisches Fachpersonal, ElternClub-Heft für Eltern) für die Papilio-ElternClub-TrainerIn
Weitere Informationen zur Aufbaufortbildung ElternClub-TrainerIn


Fortbildung zur Papilio-ElternClub-BegleiterIn

Papilio-Materialsatz (ElternClub-Heft für pädagogisches Fachpersonal, ElternClub-Heft für Eltern) für die Papilio-ElternClub-Begleiterin

Papilio-ElternClub-Heft für die teilnehmenden Eltern
Weitere Informationen zur Fortbildung Papilio-ElternClub-BegleiterIn


Voraussetzung für die Förderung ist ein Förderantrag:

Download BARMER Checkliste zum Förderantrag "Gesunde Kita - gute Kita"

Download BARMER Förderantrag "Gesunde Kita - gute Kita"

Den ausgefüllten Förderantrag und das Projektkonzept senden Sie bitte an:

BARMER Hauptverwaltung
Stichwort: "Gesunde Kita - Gute Kita"
42271 Wuppertal

oder per E-Mail an: gesundekita-gutekita@barmer.de.
Bitte denken Sie dabei an eine gesicherte Datenübermittlung!

Wenn Sie Interesse an einer Papilio-Fortbildung oder Fragen zu Fördermöglichkeiten haben, wenden Sie sich an uns:

Renate Weber, Papilio-Fortbildungsmanagement, Telefon 0821 4480 8596, renate.weber@papilio.de.

Download Anfrageformular an Papilio

Weitere Präventionsaktivitäten, die durch die BARMER gefördert werden können

Aufklärungskampagne zur Sucht- und Gewaltprävention

In einer Aufklärungskampagne zur Sucht- und Gewaltprävention tourt Papilio gemeinsam mit der Augsburger Puppenkiste durch Deutschland. Dabei geht es darum, Verantwortliche für den Gedanken der frühkindlichen Prävention zu begeistern und deren Engagement sichtbar zu machen. Daher geben wir Interessenten die Gelegenheit zur gemeinsamen Durchführung einer Aufklärungskampagne vor Ort.

Mehr zur Aufklärungskampagne

Entwicklung von Papilio-U3

Auf Grundlage des Präventionsgesetzes sieht sich Papilio zudem in die Lage versetzt, die Entwicklung der Fortbildung für den Bereich der Unter-Dreijährigen (Papilio-U3) zu planen. Wir können Papilio dann als ganzheitlichen, besonders nachhaltigen Ansatz anbieten.

Mehr Informationen zu Fortbildungen und Ansprechpartnern in den Bundesländern

Weitere Informationen

Präventionsbericht des GKV-Spitzenverband 2010: Download. Papilio als Beispiel auf Seite 34.
Mehr zur entwicklungorientierten Prävention
Informationen im Flyer