Prävention und Gesundheitsförderung mit Papilio in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz gibt es noch kein Papilio. Fachkräfte in Kitas und Grundschulen können unsere Programme aber umsetzen. Sie schützen damit Kinder frühzeitig gegen problematische Entwicklungen wie Gewalt und Sucht. Folgende Programme bieten wir an:

  • Papilio-U3 – speziell für Fachkräfte, die Kinder unter drei betreuen
  • Papilio-3bis6 – mehr soziales Miteinander, weniger Auffälligkeiten im Kindergarten
  • Papilio-ElternClub – zur Intensivierung der Erziehungspartnerschaft
  • Papilio-Integration – für kultursensitive Pädagogik
  • Papilio-6bis9 – für ein besseres Klassenklima und soziales Lernen in der Grundschule

Basis für die Nutzung der Programme in der Kita oder Grundschule ist die jeweilige Fortbildung. Sie können sich bei Papilio auch zum/zur PräventionstrainerIn ausbilden lassen und die Fortbildungen dann selbst in Ihrer Region anbieten.

Zu den TrainerInnen-Fortbildungen

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz hat 2005 die Initiative "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" ins Leben gerufen. Die Förderung von Fortbildungen für ErzieherInnen steht im Mittelpunkt. Das Ministerium hat Papilio-3bis6 als Fortbildung anerkannt, die im Zertifikatsheft rheinland-pfälzischer ErzieherInnen bescheinigt wird.

Für alle Fragen zu den Fortbildungen und Programmen wenden Sie sich an

Bild Papilio-Akademie Renate Weber

Renate Weber, Papilio-Fortbildungsmanagement, Fon 0821 4480 8596, renate.weber@papilio.de.
Wir informieren Sie gerne.