Papilio auf Tour:
Kampagnen für Prävention und Chancengerechtigkeit in Kitas und Grundschulen

Die Augsburger Puppenkiste und Papilio touren seit 2006 durch Deutschland. Sie haben ein großes Anliegen im Gepäck:

  • In den beiden Stücken geht es um Gefühle. Es ist wichtig, dass schon Kinder lernen, damit umzugehen – alle Kinder.
  • Und Erwachsene wollen wir aufklären, dass "Gefühle lernen" unverzichtbar fürs weitere Leben ist.
  • Die Kampagne für "Prävention in Kitas" informiert Erzieher*innen, Kita-Träger, Präventionsträger, Gesundheitsämter, Politik und Medien darüber, wie sie Gesundheitsförderung und Prävention tagtäglich in ihren Kitas umsetzen und leben.
  • "Paula kommt in die Schule" trägt das Anliegen Prävention in die Grundschule.

Unser gemeinsames Ziel auf Tour ist kein Geringeres, als die Chancengerechtigkeit für Kinder voranzubringen. Denn kein Kind kann etwas dafür, in welches Umfeld es hineingeboren wird. Deshalb wollen wir mit Hilfe der Marionetten für das Thema frühzeitige Sucht- und Gewaltprävention sensibilisieren sowie Partner, Kitas und Grundschulen für Papilio gewinnen. Am Veranstaltungsort bildet der Kampagnentag oft die Initialzündung für die Einführung von Papilio-Programmen.

Mehr zur Einführung von Papilio in Kitas

Mehr zur Einführung von Papilio in Grundschulen

Mehr zur Augsburger Puppenkiste

Wenn Sie an einem Tag mit der Augsburger Puppenkiste (3 Aufführungen) und Informationen zur Prävention mit Papilio (Vortrag oder Workshop) interessiert sind, wenden Sie sich bitte an

Papilio in Augsburg, Fon 0821 4480 8596, kontakt@papilio.de oder Kontaktformular.
Die Koboldmarionetten agieren auf der Bühne mit Marionette Paula.
Zahlen zur Tournee
  • Gesamt: 275 Tourtage mit rund 90.000 Kindern.
  • 2020 hat Corona uns leider ausgebremst.
  • 2018/19 fanden 19 Tourtage für Kita-Kinder und erstmals 10 Tourtage für Grundschulkinder statt.
  • 2017 fanden 14 Tourtage in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen statt. Zudem begann die Puppenkiste die Inszenierung eines neuen Stückes für das Präventionsprojekt "Paula kommt in die Schule".
  • 2016 wurden 19 Tourtage in Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland durchgeführt.
  • 2015 war ein bewegtes Jahr: 31 Tourtermine.
  • 2012 bis 2014 machte die Papilio-Tournee an 40 Orten in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein Station.
  • 2011 gastierte Papilio mit der Puppenkiste an 16 Orten in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Bayern.
    Besonderheit war am 1. Juli 2011 in Essen die Auftaktveranstaltung zum Modellprojekt "Brennpunktkindergärten".
  • 2010 wurden 15 Termine absolviert: Von Husum an der Nordsee bis Memmingen im Allgäu.
  • 2009 wurden 24 Termine absolviert: Höhepunkt war am 19. Juni eine Veranstaltung im Düsseldorfer Landtag.
  • 2008 sahen 1.200 Fachleute und 4.000 Kinder "Paula und die Kistenkobolde" an 25 Tourtagen in Berlin, Hessen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen.
  • 2007 machte Papilio in 25 Städten in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen Halt. 1.300 Fachleute und 6.500 Kinder nahmen an den Veranstaltungen teil. An 9 weiteren Tagen konnten gut 750 Kinder und 150 Erwachsene aus Kitas der Stadt und des Landkreises Augsburg "Paula und die Kistenkobolde" in der Augsburger Puppenkiste live erleben.
  • 2006 erreichte Papilio an 39 Tourtagen in neun Bundesländern rund 7.500 begeisterte Kinder und 2.000 Fachleute.
Meilenstein 2008: 100 Tourtage

100 Papilio-Tourtage in drei Jahren – mit diesem Ziel startete Papilio 2006 im Bayerischen Landtag mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung – Ende 2008 war es geschafft: In drei Jahren Aufklärungskampagne erreichte Papilio 10.270 Erzieher*innen, Trägervertreter*innen, Politiker*innen und Eltern und machte sie so auf das Thema frühe Prävention aufmerksam. 25.125 Kindergartenkinder begeisterten sich für das Marionettenstück "Paula und die Kistenkobolde". 98 Städte bereiste das Papilio-Team. An jedem einzelnen Ort engagierten sich Papilio-Trainer*innen, Politiker*innen, städtische Vertreter*innen und viele Erzieher*innen für das Gelingen des Papilio-Events.

Papilio in Augsburg, Fon 0821 4480 8596, kontakt@papilio.de oder Kontaktformular.

Weitere Informationen

Inhalte eines Kampagnentags für Kitas