Jahres- und Wirkungsbericht 2018 nach Social-Reporting-Standard (SRS)

Papilio Jahres- und Wirkungsbericht 2018

Im März 2019 veröffentlichte die Papilio gemeinnützige GmbH ihren neunten Geschäftsbericht. Basis des Berichts ist der Social-Reporting-Standard (SRS). Mit diesem Standard positioniert sich Papilio als Sozialunternehmen, das nicht nur Gutes tun möchte, sondern sein Engagement auch transparent nach außen kommuniziert. Der Papilio-SRS gilt als Best-Practice-Beispiel für andere Sozialunternehmen. Papilio wurde dafür 2018 als Social Reporting Champ ausgezeichnet.

Papilio Jahres- und Wirkungsbericht 2018 (3 MB)

Das erste Programm von Papilio wurde vor 15 Jahren entwickelt, seit Juli 2010 ist Papilio ein selbstständiges Sozialunternehmen und hat mittlerweile 21 Mitarbeiter. Mehr als 7.200 ErzieherInnen und LehrerInnen wurden bisher in Papilio-Programmen fortgebildet. Über sie profitieren bundesweit über 144.000 Kinder.

Auszeichnung, Wachstum und Veränderungen in 2018

Umwandlung in gemeinnützige GmbH

Der Papilio e.V. wurde Anfang 2019 in die Papilio gemeinnützige GmbH umgewandelt. Die entsprechenden Vorbereitungen wurden 2018 abgeschlossen.

Im September 2018 wurde Papilio als SR-Champ für seinen Jahresbericht 2017 ausgezeichnet und gewann als Erstplatzierter in 2 Kategorien EUR 4.000,-.

2018 machte Papilio einen großen Schritt nach vorne: Wir sind nicht mehr nur „das Kindergartenprogramm“, sondern stehen nun auf vier Füßen. Entsprechend wurde auch die Gliederung des Reportings angepasst.

  • Papilio-U3
    für unter Dreijährige in Kitas
  • Papilio-3bis6
    für Drei- bis Sechsjährige in Kitas
  • Papilio-Integration
    für Kitas mit Kindern mit Flucht- und Migrationshintergrund
  • Papilio-6bis9
    für Sechs- bis Neunjährige in Grundschulen

Der Papilio e.V. wurde Anfang 2019 in die Papilio gemeinnützige GmbH umgewandelt. Die entsprechenden Vorbereitungen wurden in 2018 abgeschlossen.

Papilio-U3: Entwicklung und Output

Der Rahmen und die Fortbildungsinhalte für das neue Programm sind entwickelt, die MultiplikatorInnen für die Modellregionen sind fortgebildet und die Modellkitas haben begonnen, die Neuentwicklung mit den Kindern umzusetzen. Die Befragungen laufen. Outcome im Detail:

  • Entwicklung des neuen Programms Papilio-U3 für Kinder unter 3 Jahren.
  • Fortbildung von 12 neuen TrainerInnen.
  • In 10 Fortbildungen wurden insgesamt 87 ErzieherInnen qualifiziert.
  • Seit Oktober 2018 Einführung des neuen Programms in 43 Kitas.
  • Damit wurden 2018 784 Kinder unter 3 Jahren erreicht.
  • Erarbeitung aller dafür notwendigen Materialien, Maßnahmen und Videotools.
  • Erste Erhebungswelle für die Wirksamkeitsevaluation.

Papilio-3bis6: Output

Unser „Klassiker“ verbreitet sich kontinuierlich weiter: 17 TrainerInnen kamen als MultiplikatorInnen hinzu. Wichtig war uns auch, dass wir für den zugehörigen Papilio-ElternClub weitere 6 TrainerInnen gewinnen und fortbilden konnten. Outcome im Detail.

  • In 2 Fortbildungen 17 neue TrainerInnen qualifiziert.
  • 1 Qualitätsverbundstagung für Papilio-3bis6-TrainerInnen.
  • In 23 Fortbildungen insgesamt 208 ErzieherInnen qualifiziert.
  • Damit wurden 2018 in Deutschland mindestens 41.600 Kindergartenkinder erreicht.
  • 19 weitere Fortbildungen (Intensivseminare und Qualitätsverbünde), mit denen Papilio-3bis6-ErzieherInnen ihre Zertifizierung aufrechterhalten.
  • 10 Aufklärungskampagnen-Tage gemeinsam mit der Augsburger Puppenkiste. Damit wurden rund 3.000 Kinder und 900 Erwachsene erreicht.
  • Fortbildung von 6 neuen ElternClub-TrainerInnen.
  • In 6 Fortbildungen insgesamt 55 ElternClub-BegleiterInnen qualifiziert.
  • 266 Eltern haben an je 6 ElternClub-Treffen teilgenommen.
  • Sozialministerin Stefanie Drese wird Schirmherrin von Papilio-3bis6 in Mecklenburg-Vorpommern.

Papilio-Integration: Output

Diese wichtige Fortbildung haben wir seit 2017 im Portfolio und konnten 2018 24 TrainerInnen gewinnen, die das Know-how nun in die Kitas ihrer Regionen tragen werden. Outcome im Detail:

  • In 3 Fortbildungen 24 neue TrainerInnen qualifiziert.
  • In 5 Fortbildungen insgesamt 19 ErzieherInnen qualifiziert.
  • 380 Kinder erreicht.
  • 8. Papilio-Fachsymposium am 15./16. März in Halle (Saale), Thema: „Prävention braucht Integration“ mit über 100 TeilnehmerInnen.

Papilio-6bis9: Entwicklung und Output

Die Kernphase des Präventionsprojekts ist abgeschlossen. Höhepunkt waren die Premierentage des neuen Stücks „Paula kommt in die Schule“ mit der Augsburger Puppenkiste. Rund 2.100 Kinder – überwiegend aus den Modellschulen – erlebten die 19 Aufführungen in NRW und Brandenburg. Outcome im Detail.

  • Entwicklung und Evaluation des neuen Programms Papilio-6bis9 für Grundschüler der ersten und zweiten Klasse.
  • Fortbildung von 10 TrainerInnen.
  • In 6 Fortbildungen insgesamt 40 LehrerInnen und pädagogische Fachkräfte qualifiziert.
  • Durchführung des neuen Programms in 33 Schulen. 842 Grundschulkinder mit dem Präventionsprogramm erreicht.
  • Befragungen für die Evaluationsstudie, Beginn der Datenauswertung.
  • Inszenierung des Bühnenstücks „Paula kommt in die Schule“ durch die Augsburger Puppenkiste und 8 Premierentage in den Modellregionen NRW und Brandenburg. Damit wurden rund 2.100 Kinder und 200 Erwachsene erreicht.

Papilio-Akademie: Output

Insgesamt wurden 2018 von den Papilio-TrainerInnen (bei Papilio angestellte, freie und bei Trägern angestellte) 107 Fortbildungen, Workshops, Qualitätsverbünde und Supervisionen durchgeführt.

Netzwerkarbeit: Output

  • Besuch von Informationsveranstaltungen mit dem Ziel, Neukontakte und Interessenten für Papilio zu gewinnen.
  • Bei 8 Veranstaltungen wurde die Arbeit von Papilio präsentiert und in der Folge konnten neue Papilio-TrainerInnen gewonnen und ErzieherInnen fortgebildet werden.
  • 28 Netzwerktermine bei präventionsrelevanten Tagungen, Verbänden und anderen Veranstaltungen, zum Teil mit Präsentation von Papilio.

Öffentlichkeitsarbeit und Marketing: Output

  • Versand von 45 Pressemitteilungen und Durchführung von 17 Pressegesprächen.
  • 255 Veröffentlichungen in Online- und Printmedien, TV und Hörfunk.
  • 2 Fachartikel in Fachzeitschriften.
  • Regelmäßige Facebook-Aktivitäten.
  • 22 Messeauftritte und Fachvorträge, z. B. „Kongress Armut und Gesundheit“.
  • 578 verkaufte Bücher und CDs.

Ausblick 2019

Die gesteckten Ziele im Rahmen der Finanzplanung und der sozialen Wirkung (Social Impact) konnten in 2018 vollumfänglich erreicht werden. Die im Businessplan angesetzten Meilensteine wurden uneingeschränkt erreicht.

Es wird weiter stetig am Ausbau von Papilio mit der Unterstützung von verschiedenen Förderern gearbeitet.

Social-Reporting-Standard (SRS)

Die Kriterien für das SRS-Reporting wurden entwickelt, um im Markt der engagierten Projekte einen vergleichbaren Standard zu etablieren. Beteiligt am SR-Standard sind Stiftungen, Kapitalgeber, Sozialunternehmer-Netzwerke, Wirtschaftsprüfer und Wissenschaftler.

Mehr unter www.social-reporting-standard.de